Universell einsetzbar – das „System Fliese Universal“ von PCI

Ein System für alle Fälle

Der Erfolg der PCI-Systeme basiert auf der intelligenten Kombination hochwertiger Produkte. Dadurch wird ein Mehrwert erzielt, der allen Beteiligten – Verarbeiter, Bauherr und Planer – zu Gute kommt. Das „System Fliese Universal“ bietet für nahezu alle Aufgabenstellungen die passende Lösung. Die Verarbeitung ist einfach und komfortabel, selbst auf jungen Zementestrichen punktet das System mit höchster Verlegesicherheit. Der easy-to-clean Effekt im Fugenmörtel PCI Nanofug Premium trägt dazu bei, dass der Fliesenbelag mit bester Hygiene und Reinigungsfreundlichkeit ausgestattet wird. Dabei sind alle aufeinander abgestimmten Einzelprodukte emissionsarm – ein Plus für die Wohngesundheit.

 

Das „System Fliese Universal“ macht seinem Namen alle Ehre: Es kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden, im Wohnungsbau – insbesondere im häuslichen Bad – und auch auf Balkonen und Terrassen.  Alle keramischen Fliesenbeläge lassen sich unabhängig von Gewicht und Form einfach und sicher verlegen, und zwar nicht nur auf konventionellen, sondern auch auf beheizten Estrichkonstruktionen. „Damit haben wir tatsächlich so gut wie alle Anwendungsfälle abgedeckt und ersparen dem Fliesenleger eine immer wieder neue Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Systemen“, erläutert Rogèr Costa, PCI Marketing-Manager Tile Fixing Systems Europe.

 

Intelligente Systemvarianten

Einen besonderen Vorteil bietet die Variante „Gleichmäßiges Fugenbild“: Hier können Feldbegrenzungs- oder Bewegungsfugen keinen störenden Einfluss mehr auf die Harmonie des Fliesenspiegels nehmen. Der Fliesenleger erhält dadurch die Freiheit, ästhetisch anspruchsvolle Fliesenbeläge unabhängig von der Raumgeometrie und dem Alter des Estrichs zu schaffen. So werden Bewegungsfugen harmonisch in den Fliesenspiegel integriert.

Wer besonderen Wert auf Trittschalldämmung und eine optimierte Raumakustik legt, erreicht dies mithilfe der Abdichtungs- und Entkopplungsbahn PCI Pecilastic U. Diese kann unter Keramik-, Mosaik- und Naturwerksteinbelägen eingesetzt werden.

 

Fliesen verlegen leicht gemacht

Der klassische und häufigste Einsatz des „Systems Fliese Universal“ findet im Bad statt. Hier lassen sich Boden- und Wandfliesen bequem und zuverlässig mit einem System verlegen. Bei der Grundierung von Boden und Wand kommt die Haft- und Schutzgrundierung PCI Gisogrund zum Einsatz. Die Bodenspachtelung erfolgt  mit PCI Periplan, einem Boden-Ausgleich unter Oberbelägen, für die Wandspachtelung  gibt es den Ausgleichsmörtel PCI Pericret. Die Spritzwasserzone, Wasserzuleitungen, Mischbatterie und Wand-Bodenanschluss werden mit der wasserdichten, flexiblen Schutzschicht PCI Lastogum und  dem Spezial-Dichtband PCI Pecitape 120 und speziellen Formteilen abgedichtet. Die Wandfliesen können wahlweise mit PCI Nanolight, einem leichten variablen Flexmörtel oder dem verformungsfähigen Fliesenkleber PCI Flexmörtel S1 verlegt werden. Dabei sind beide Fliesenkleber bei allen keramischen Belägen einsetzbar. Als Fugenmörtel steht mit PCI Nanofug Premium ein variabler Flexfugenmörtel insbesondere für Feinsteinzeug- und Steinzeugbeläge und mit PCI Nanofug ein Mörtel insbesondere für Steingut- und Steinzeugbeläge zur Auswahl. Im letzten Arbeitsgang kommt zum Schließen der Eck-, Anschluss- und Bewegungsfugen der elastische Silikondichtstoff PCI Silcofug E zum Einsatz.

 

Für die Systemvariante „Gleichmäßiges Fugenbild“ sind ergänzend die Abdichtungs- und Entkopplungsbahn PCI Pecilastic U, der Silikat-Gießharz PCI Apogel SH sowie die Estrichdübel PCI Apogel Dübel im Programm.



Pressemitteilung downloaden

Alles mit einem System: Fliesen in Bädern, aber auch anderen Innenräumen, sowie auf Balkonen und Terrassen lassen sich bequem und sicher mit dem „System Fliese Universal“ von PCI verlegen.

Fliesen mit System verlegen: Dank des durchdachten Systems Fliese Universal geht die Verlegung von Fliesen ganz einfach. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt und somit optimal für den Einsatz im Innenbereich sowie Balkonen und Terrassen geeignet.

Bietet besonderen Vorteil: Die Variante „Gleichmäßiges Fugenbild“: Hier können Feldbegrenzungs- oder Bewegungsfugen keinen störenden Einfluss mehr auf die Harmonie des Fliesenspiegels nehmen.