Objekt : Einrichter für exklusive Möbel vertraut bei Sanierung auf hochwertige Qualität bis ins kleinste Detail
Untertitel : js einrichten GmbH im stilwerk Düsseldorf
Datum: 24.05.12
Ort: Düsseldorf, Deutschland 
Ausführung: 2012
Aufgabe:

Wand- und Bodenflächen mit großformatigen Fliesen verlegen

Objektgröße: ca. 400m²
Produkteinsatz:

PCI Epoxigrund 390, PCI Rapidlight, PCI Geofug, PCI Silcoferm VE

Bauherr: js einrichten GmbH
Firma: Franz Morick GmbH, <link http://www.morick.com>www.morick.com</link>
Fachberatung: Dipl.-Ing. Klauspeter Ludwig
Referenzbericht downloaden

Dass edle Architektur und hochwertige Verarbeitung Hand in Hand gehen, beweist seit Anfang November 2011 das neu gestaltete Ladenlokal der js einrichten GmbH im Düsseldorfer stilwerk: Kunden, aber vor allem auch Design- und Architekturinteressierte erleben hautnah die perfekte Passung einer vollkommenen Einrichtung. In Zusammenarbeit mit der Firma Franz Morick GmbH aus Düsseldorf und dem Bauchemiespezialisten PCI Augsburg GmbH kreierte der Auftraggeber ein stimmiges Gesamtbild und damit das passende Ambiente für die exklusive Wohnungseinrichtung der italienischen Marke Minotti.

 

Seit der Eröffnung des stilwerks im Jahr 2000 gehört die js einrichten GmbH zur exklusiven Düsseldorfer Shoppingmall und wird dort erfolgreich vom Inhaber Jens Sachse und seiner Frau geführt. Mit ihrem Konzept konzentrieren sie sich vor allem auf moderne italienische Qualitätsmarken – insbesondere auf die namhafte Marke Minotti. Um diese der Öffentlichkeit deutschlandweit einzigartig vorzustellen, verlegte der Ladenbesitzer das Geschäft innerhalb des Gebäudekomplexes. Im November 2011 eröffnete er das neue Ladenlokal, das ganz nach seinen Vorstellungen aufgebaut ist. Bis in die kleinste Nische achtet Jens Sachse gemeinsam mit seiner Frau darauf, die wertvollen Schätze ins rechte Licht zu rücken. Da ist es kein Wunder, dass selbst zwischen den Fliesen auf eine perfekte Passform geachtet wurde. Vor diesem Hintergrund sanierten die Profis der Franz Morick GmbH in enger Beratung mit PCI-Anwendungstechniker Klauspeter Ludwig das Ladenlokal für die Marke Minotti.

Um den neuen Fliesen eine vernünftige Haftung zu ermöglichen, musste der Boden zunächst komplett abgeschliffen werden. Danach konnte die Spezial-Grundierung PCI Epoxigrund 390 aufgebracht und mit Quarzsand (Körnung 0,3 bis 0,8 mm) abgestreut werden. An die vorbereiteten Boden- und Wandflächen brachten die Verleger großformatige Fliesen an. Dabei wählte der Auftraggeber Platten der Serie Microcement im Farbton grey der Marke Apavisa. Diese bekleiden jetzt im quadratischen Format 60 x 60 cm den Boden und in der Größe 60 x 120 cm die Wand. Um die Verbindung zwischen Untergrund und Fliese zu gewährleisten, griffen die Bauprofis auf den schnellen und leichten Flexmörtel PCI Rapidlight zurück. Schon nach drei Stunden konnten die neuen Fliesen im Ladenlokal begangen und mit der neuen Geopolymer-Komfortfuge PCI Geofug verfugt werden. Genau wie bei den Accessoires, die die ausgestellten Möbelstücke in ihrer Präsentation ausgewogen unterstützen, wurde ebenfalls bei Boden- und Wandbelag darauf geachtet, vollkommenen Einklang bis ins kleinste Detail zu schaffen: Daher fiel auch die Wahl auf die Fuge PCI Geofug, die mit ihrer keramikähnlichen Oberfläche ein geschlossenes Bild auf Boden und Wand schafft. Ein weiteres Plus der Fuge: Nicht entfernte Schmutzreste oder bestimmte Schimmelpilzarten zersetzen sich unter Einfluss von Licht auf der PCI Geofug-Oberfläche selbst. Im Einklang mit Fliesen und Fugen wurden zu guter Letzt auch die vorhandenen Eck- und Anschlussfugen mit dem elastischen Silikon-Dichtstoff PCI Silcoferm VE verschlossen – selbstverständlich im entsprechenden Farbton zementgrau.

 

 „Minotti steht für höchste Qualität. Mit der PCI haben wir dafür sehr kompetente und vor allem zuverlässige Partner gefunden“, erklärt Jens Sachse. „Ich bekomme sehr viel Zuspruch, sowohl von Kollegen als auch von Kunden. Viele Besucher sind begeistert von der Umsetzung, lassen sich für den eigenen Laden inspirieren und beglückwünschen uns zu der hervorragenden Gestaltung“, äußert Jens Sachse mit spürbarer Zufriedenheit und Leidenschaft fürs vollendete Design.