Objekt : Ehrwürdiges Kirchenschiff erhält starken Untergrund
Untertitel : Franziskanerklosterkirche in Zeitz
Datum: 16.12.11
Ort: Zeitz, Deutschland 
Ausführung: 2011
Aufgabe:

Erneuerung des Fußbodens in der Klosterkirche

Objektgröße: 450 m²
Produkteinsatz:

PCI Nanocret R3

PCI Gisogrund 404

PCI Armiermatte GFS

PCI Zemtec 1K

PCI Armiermatte GFM

PCI Zemtec Top

Bauherr: Stadt Zeitz
Planung: Dipl.-Ing. Oliver Kaptain, freier Architekt
Firma: Heidrich Estrich Bau, Bad Klosterlausnitz Baubetrieb Buzalski GmbH, Zeitz o'color Meisterbetrieb des Maler- und Lackiererhandwerks, Bad Köstritz Willi Jebok Maschinenbau Baumaschinen OHG, Chemnitz
Fachberatung: Stefan Hofmann, PCI-Anwendungstechnik Jörg Schulze, PCI-Fachberater
Referenzbericht downloaden

Das Franziskanerkloster am Südrand der Zeitzer Altstadt gehört zu den am besten erhaltenen Klosteranlagen in Sachsen-Anhalt. Die Stadt nutzt die Klosterkirche seit 2011 als einen beliebten Veranstaltungsort. Nach den ersten Events wies der Estrich über dem unregelmäßigen Sandsteinpflasterbelag partielle Fehlstellen, flächige Hohllagen und Risse auf. Daher wurde der Fußboden der Klosterkirche auf einer Fläche von 450 m² erneuert.

Zunächst wurden alle haftungsfeindlichen Schichten sowie Verunreinigungen mit Hilfe von Stahlkugelstrahlern beseitigt. Die Fehlstellen reprofilierten die Bau-Profis mit dem standfesten Instandsetzungsmörtel PCI Nanocret R3. Nach den Reprofilierarbeiten grundierten die Verarbeiter die Fläche filmbildend, indem sie PCI Gisogrund 404 in zwei Lagen auftrugen. Um die Biegezugfestigkeit der folgenden Bodenausgleichsmasse zu verstärken, kamen dann zwei Armiermatten zum Einsatz: Die PCI Armiermatte GFS wurde 60 cm rechtwinklig zu den Arbeitsfugen angebracht, die PCI Armiermatte GFM auf der gesamten Fläche ausgelegt. Die Glasfasermatten garantieren einen unkomplizierten Einbau und dadurch einen schnellen Baufortschritt. Mit dem Zement-Bodenausgleich PCI Zemtec 1K fixierten die Bau-Profis die Glasfaser-Verstärkung im Bereich der Arbeitsfugen und pumpten das Produkte auch in einer Schichtdicke von 10 mm auf die gesamte Bodenfläche. 

Um die Oberflächenoptik aufzulockern und ein passendes Gesamtambiente zu erzielen, wurde zum Abschluss der Sanierung die Dispersions-Versiegelung PCI Zemtec Top lasierend aufgetragen. Damit ist der Boden nun besonders widerstandsfähig gegen leichte schleifende und rollende Beanspruchung sowie rutschhemmend - bereit für kommende Veranstaltungen.