Objekt : Crestawaldbrücke
Datum: 16.08.11
Ort: Nationalstrasse N13 Chur-San Bernardino, Schweiz 
Ausführung: 2011
Aufgabe:

Betoninstandsetzung der Fahrbahnplatte inkl. neuer Abdichtung und neuer Belag als Überbrückungsmassnahme

Objektgröße: ca. 750 m2
Produkteinsatz:

Emaco Fast Tixo

Bauherr: ASTRA
Firma: Ausführung Prader AG, Chur

Das ASTRA, als Bauherr, hat für die Crestawaldbrücke ein Instandsetzungspaket als Überbrückungsmassnahme zur Ausführung freigegeben. Die Instandsetzungsmassnahmen wurden jeweils halbseitig ausgeführt, so dass der Verkehr einstreifig über die Brücke geführt werden konnte. In der Bauphase wurde der bergseitige Verkehr in Richtung Süden über die Kantonsstrasse geführt. Der talseitige Verkehr nach Norden wurde jeweils über die Brücke geführt.
Die Überbrückungsmassnahmen beinhalteten:
Das Entfernen des bestehenden Belages inkl. Abdichtung und Betonabtrag mittels Hochdruckwasserstrahlen

Freilegen von korrodierten Armierungseisen

Fachgerechtes Reprofilieren der Ausbruchstellen und grossflächiges Auftragen eines Reparaturmörtels

Einbau einer Polymerbitumendichtungsbahn als Abdichtung

Wiedereinbau der Belagsschicht

Der gesamte Ablauf pro Fahrbahn konnte jeweils in weltrekordverdächtigen zwei Wochen abgeschlossen und dem Verkehr übergeben werden.
Ermöglicht wurde dieser schnelle Einbau durch den Einsatz des Reparaturmörtels EMACO Fast Tixo aus dem Hause der PCI Bauprodukte AG. Ein einkomponentiges Material, das bei Temperaturen ab -10º Celsisus eine genügend lange Verarbeitbarkeit bietet, trotzdem rasch aushärtet und nach kürzester Zeit eine Restfeuchte unter 4 Gewichts-% aufweist. Damit waren die Voraussetzungen für eine rasche Freigabe der Brücke gegeben.
Ablauf der Arbeiten:
Montag, 2. Mai 2011: Ausbau des Belages und der Abdichtung inkl. Entfernen des schadhaften Betons und Freilegen von Armierungseisen
Mittwoch, 4. Mai 2011: Einbaubeginn des Reprofiliermörtels EMACO Fast Tixo
Donnerstag, 5. Mai 2011: Abschluss der Einbauarbeiten für den Reprofiliermörtel
Samstag, 7. Mai 2011: Freigabe der Fahrspur für den Wochenendverkehr
Montag, 9. Mai 2011: Erneutes Sperren der Fahrbahn und Beginn des einbaus der Polymerbitumendichtungsbahn
Bis 13. Mai 2011: Abschluss der Instandsetzungsmassnahmen für die Fahrbahn Richtung Süden
Die zweite Fahrbahn wurde in der Zeit vom Montag, 16. bis Freitag, 17. Mai im selben Rhythmus ausgeführt.