Objekt : Wo das Auto im Zentrum steht
Untertitel : Verlegung großformatiger Fliesen im neuen Automobil-Zentrum in Hof
Datum: 17.10.17
Ort: Hof 
Ausführung: 2016
Aufgabe:

Verlegung großformatiger Fliesen (60 x 60 cm) in den Skoda-Ausstellungsräumen des Autohauses

Objektgröße: 740 m²
Produkteinsatz:

PCI Gisogrund, PCI Flexmörtel S2, PCI Nanofug Premium, PCI Elritan 140

Bauherr: Motor-Nützel GmbH
Planung: W. Markgraf GmbH & Co KG, Bayreuth
Fachberatung: Winfried Schuster, PCI-Anwendungstechnik Armin Brehm, PCI-Fachberatung
Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

PCI Augsburg GmbH
Piccardstraße 11
86159 Augsburg
Telefon: 0821 5901-0
Telefax: 0821 5901-416
E-Mail: pci-info@basf.com
www.pci-augsburg.de

Referenzbericht downloaden

Am Ortseingang von Hof, einer Stadt „in Bayern ganz oben“, wie die Hofer sagen, steht seit 2016 das große Automobil-Zentrum-Hof. Hier vereint die Motor-Nützel GmbH ihre Betriebstätten in Hof auf einem Gelände: Ein Audi-Autohaus sowie eines für Volkswagen und Skoda. Beim Bau der Autohäuser auf dem Zentrumsgelände errichtete der Autohändler die Showrooms nach den neuesten Standards der Autohersteller. Im Skoda-Ausstellungsraum kamen weiße, großformatige Platten zum Einsatz, die mit Bauprodukten der PCI verlegt wurden. PCI-Fachberater Armin Brehm und PCI-Anwendungstechniker Winfried Schuster unterstützten beratend bei der Planung und Ausführung. 

Sichere Haftung für schwere Karossen
Zunächst grundierten die Fliesenleger den Untergrund mit der Haft- und Schutzgrundierung PCI Gisogrund. Anschließend erfolgte ein beidseitiger Auftrag des sehr emissionsarmen Fliesenklebers Flexmörtel S2 auf Untergrund und Fliesenrückseite, um eine bessere Haftung herzustellen und um die Bildung von Hohllagen zu verhindern. In diesem kombinierten Verfahren verlegten die Handwerker die 60 x 60 cm großen Fliesen in Kreuzfuge auf einer Fläche von insgesamt 740 m². „Der Fliesenkleber eignet sich besonders für die Verlegung großformatiger Platten“, erklärt Winfried Schuster von PCI. „Denn seine Standfestigkeit verhindert sowohl das Absacken der schweren Fliesen als auch die Ausbildung von ‚Überzähnen‘. Außerdem gleicht der hochverformungsfähige Mörtel Temperaturschwankungen und Untergrundspannungen aus und erreicht eine doppelt so hohe Haftzugfestigkeit wie gefordert.“ Zum Verfüllen der Fugen verwendeten die Handwerker PCI Nanofug Premium, einen variablen und sehr emissionsarmen Flexfugenmörtel für alle Fliesen und Natursteine. Die Bewegungsfugen füllten die Handwerker mit dem 1-komponentigen Polyurethan-Dichtstoff PCI Elritan 140. 

Mit den trendigen, weißen Großformaten ist eine freundliche und helle Ausstellungsumgebung entstanden. Die einheitliche Farbgebung von Wand und Boden rücken den Fokus der Aufmerksamkeit ganz auf die Fahrzeuge aus dem Hause Skoda.