PCI Gruppe: Udo Weimer übergibt Gesamtvertriebsleitung an Marc C. Köppe

Augsburg, den 21.02.2018. Udo Weimer, Geschäftsführer Vertrieb für Deutschland, Österreich und BeNeLux übergibt die Gesamtvertriebsleitung der PCI für den Kernmarkt Deutschland an Marc C. Köppe und verlässt die PCI Gruppe. Die Trennung erfolgt aus persönlichen Gründen im besten gegenseitigem Einvernehmen. 

Die Neuordnung der PCI-Vertriebsorganisation in Folge der Thomsit-Akquisition und Einlizensierung der Ceresit-Marke für Westeuropa mit einem deutlichen Fokus auf den Kernmarkt in Deutschland, hat eine Konzentration der operativen Führung in die PCI-Zentrale in Augsburg erforderlich gemacht.
Udo Weimer, dessen Dienstsitz in Hamm lag, wird das Unternehmen in der Folge aus persönlichen Gründen im beiderseitigen besten Einvernehmen verlassen.
Weimer steht der PCI aber im Übergang noch in beratender Funktion zur Verfügung und bleibt der PCI Gruppe freundschaftlich verbunden.  

Marc C. Köppe wird – zusätzlich zu seiner Funktion als Vorsitzender der PCI Geschäftsführung – die Gesamtvertriebsleitung der PCI in Deutschland übernehmen.



Pressemitteilung downloaden