Objekt:

Zufahrt zur Villa in Buchillon, Schweiz

Untertitel:

Eine 180 Meter lange Erfolgsgeschichte

Datum:

18.05.2010

PLZ / Ort:

1164

Buchillon

Ausführung:2009
Aufgabe:

Bei dem Projekt in Buchillon kamen mehrere Herausforderungen zusammen. Die etwa 180 m lange Zufahrt zur Villa muss einige, zum Teil starke, Steigungen überwinden und wird auch für Autos genutzt. Bei bis zu zehn Nutzungen pro Tag galt es also, eine drainagefähige Lösung zu finden, die gleichzeitig relativ hohen Beschleunigungskräften standhält. Da das Projekt bereits im Jahr 2009 abgeschlossen wurde, weiß Frédéric Debonneville heute, dass die damals gemeinsam mit PCI gefundene Lösung eine exzellente Wahl war.

 

Objektgröße:

450 m2

Produkteinsatz:

PCI Pavifix PU

Bauherr:

Debonneville W. & Fils SA

1188 Gimel

 

Firma:

Entreprise de Construction et Génie civil
Debonneville W. & Fils SA
1188 Gimel

Nun ist eine Zufahrt zu einem Haus eigentlich kein Projekt, das klassisch in dieser Rubrik vorgestellt würde. Dieser Weg aber hatte es in sich. Allein vom Umfang ist er für den Privatbereich außergewöhnlich. Schließlich galt es, ca. 450 Quadratmeter mit Granitpflastersteinen zu belegen. Doch die größten Herausforderungen waren die Profilierung des Geländes sowie die zuverlässige Entwässerung der Fläche. Frédéric Debonneville, der das Unternehmen Debonneville W. & Fils SA in Gimel/Schweiz als Juniorchef mit leitet, erinnert sich: „In den Kurven mussten wir zum Teil Längs- und Quergefälle berücksichtigen.“

Die Herausforderung: Kurven mit Gefälle in jeder Achse

Um den 8 x 11 cm großen Granitsteinen ausreichend Halt zu geben, wurden sie in ein Betonbett eingebaut. Um trotzdem eine zuverlässige Entwässerung sicherstellen zu können, wurde circa alle zehn Meter in das Betonbett unsichtbar eine Rinne integriert. Über sie kann das Wasser dann abgeleitet werden. Bereits in der Planung war vom Architekten eine drainfähige Lösung vorgeschlagen worden. „Da wir bereits seit geraumer Zeit erfolgreich mit PCI-Produkten arbeiten, haben wir uns für den wasserdurchlässigen Fugenmörtel PCI Pavifix® PU entschieden. Dieser bietet den besonderen Vorteil, dass die Bindemittelmenge je nach Belastung vergrößert werden kann“, weiß Frédéric Debonneville.

PCI Pavifix® PU – eine Lösung, die alle überzeugte

Da der Fugenmörtel drainagefähig ist, kann das Wasser praktisch im Weg bis zu den integrierten Rinnen geführt werden. Von dort aus wird es dann abgeleitet. Die Fugen wurden in einer Tiefe von 40 mm und einer Breite zwischen 8 und 15 mm ausgeführt. „Von Vorteil war in den Vorgesprächen auch, dass es PCI Pavifix® PU in drei Farben gibt. So konnten sich die Inhaber, die Fugenfarbe aussuchen, die ihren Vorstellungen entsprach.“ Eine Woche benötigte das Schweizer Unternehmen mit drei Mitarbeitern, um die rund 180 Meter Zufahrt fertigzustellen.

„Exzellente Arbeit setzt sich durch“

Das 1950 gegründete Traditionsunternehmen Debonneville W. & Fils SA bildet aktuell drei Lehrlinge aus und ist überwiegend im Tiefbau aktiv. „Mit Qualität überzeugen“ – das ist der Leitspruch von Frédéric Debonneville, der als einziger Sohn das Unternehmen von seinem Vater übernehmen wird. In der Gegend rund um den Genfersee hat sich die Firma aus Gimel bereits einen Namen gemacht. Insbesondere unter den Villenbesitzern in der bevorzugten Seelage sind die Arbeiten von Debonneville und seinen Mitarbeitern hochgeschätzt. So kamen sie auch an diesen Auftrag. „Qualität spricht sich eben rum. Die Leute sind Nachbarn, unterhalten sich und fragen natürlich rum, wenn sie Handwerker suchen. So stoßen viele dann immer wieder auf uns.“ Ähnlich ist das Bauunternehmen auch zu PCI gekommen. „Seit mehr als fünf Jahren arbeiten wir jetzt schon mit PCI-Produkten. Neben der exzellenten Qualität und der breiten Produktpalette begeistert uns immer wieder das Know-how unseres PCI-Fachberaters Pierre-André Krall.“ erzählt Juniorchef Debonneville. Pierre-André Krall war es auch, der sie auf den drainagefähigen Fugenmörtel aufmerksam machte. Er erfüllte alle Anforderungen in nahezu idealer Weise, insbesondere in den Punkten Frost-/Druck- und Zugwiderstandsfähigkeit überzeugte er.

PCI Pavifix® PU – eine Lösung, die auch nach vier Jahren Einsatz noch restlos überzeugt

Auch bei der Pflege hat die Verfugung mit PCI Pavifix® PU den Vorteil, dass der Weg problemlos mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden kann. So lautet das Resümee von Kunde und Verarbeiter nach vier Jahren Dauereinsatz: „Eine exzellente Lösung für einen schönen und äußerst funktionalen Zuweg.“