Wählen Sie eine Region und Sprache

PCI-Abdichtungssysteme – konform mit den neuen Abdichtungsnormen

Mit diesem Logo kennzeichnet PCI die Produktverpackungen aller betreffenden PCI-Abdichtungsprodukte. Sie sind im System geprüft und erfüllen die neue Abdichtungsnorm. Für Ihr Höchstmaß an Sicherheit.

Weitere Informationen

PCI-Abdichtungssysteme – konform mit den neuen Abdichtungsnormen

Seit Juli 2017 sind die neuen Normen für die Abdichtung von Bauwerken in Kraft. Sie ersetzen die bisherige zehnteilige Norm DIN 18195. Die neuen Abdichtungsnormen sind bauteilbezogen und entsprechen dem neuesten Stand der Technik. Sie beinhalten jetzt auch etliche in der Arbeitspraxis längst übliche Produkte wie beispielsweise Verbundabdichtungen aus flüssig zu verarbeitenden sowie bahnen- und plattenförmigen Materialien.

Wir haben unsere Abdichtungsprodukte auf Konformität mit dem neuen Regelwerk überprüft. Das Ergebnis: Alle Produkte erfüllen die Anforderungen der Normenreihe und sind im System geprüft – belegt durch allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (abP) oder eine europäische technische Zulassung (ETAG). Für Verarbeiter und Planer bedeutet das: Anwendungssicherheit und Arbeitserleichterung.

Ein Regelwerk – fünf Normen

Das neue Regelwerk teilt sich gemäß den bauteilbezogenen Abdichtungsaufgaben in fünf Einzelnormen auf. Sie unterscheiden sich – entgegen der bisherigen Vorschriften – nach Art und Intensität der Umwelteinwirkung, nach Nutzung und Nutzungsklassen sowie angrenzenden Bauteilen. Neu sind beispielsweise die in DIN 18533, DIN 18534 und DIN 18535 definierten Einwirkungsklassen für Wasser und Risse.

Dies erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit und verschafft Sicherheit – so wie unsere bewährten Produkte. Mit ihnen arbeiten Sie auf gewohnte Weise auch entsprechend der neuen Normen regelkonform.

DIN 18531 Abdichtung für Dächer sowie Balkone, Loggien und Laubengänge
DIN 18532 Abdichtung für befahrbare Verkehrsflächen aus Beton
DIN 18533 Abdichtung für erdberührte Bauteile, Abdichtungen in/unter Wänden
DIN 18534 Abdichtung von Innenräumen
DIN 18535 Abdichtung von Behältern und Becken

DIN 18533 – erdberührte Bauwerksabdichtung

Nach der bisher geltenden DIN 18195 waren erdberührte Abdichtungen entsprechend der vorhandenen Wassereinwirkung auszuführen. Es gilt nun die DIN 18533, und diese regelt die Abdichtungsarbeiten gemäß Wassereinwirkungsklasse und geplanter Raumnutzung. Grundlegend wichtig zum Verständnis der neuen Normung und ihrer sicheren Ausführung sind die neuen Wassereinwirkungsklassen:

  • Wassereinwirkungsklasse W1: erdberührte Bodenfeuchte
  • Wassereinwirkungsklasse W2: drückendes Wasser

Für die Wassereinwirkungsklasse W1 bei erdberührter Bodenfeuchte eignen sich die Bitumen-Dickbeschichtungen
PCI Pecimor® 1K und PCI Pecimor® 2K. Mit der neuen Norm können Sie von nun an auch die flexible, mineralische Reaktivabdichtung PCI Barraseal® Turbo ohne zusätzliche Sondervereinbarungen verwenden.

Bei drückendem Wasser, also Wassereinwirkungsklasse W2, dürfen Sie PCI Pecimor® 2K verwenden. Der Einsatz der flexiblen, mineralischen Reaktivabdichtung PCI Barraseal® Turbo ist technisch möglich, laut Norm aber nicht Bestandteil dieser Wassereinwirkungsklasse. Die Anwendung von PCI Barraseal® Turbo müssen Sie in Verbindung mit drückendem Wasser daher gesondert mit dem Bauherrn vereinbaren. 

DIN 18534 – Abdichtung von Innenräumen

Die DIN 18534 besteht aus sechs Teilen, die die Abdichtung von Boden- und Wandflächen mit einer maximalen Wasseranstauhöhe von 10 cm regeln. In diesen Bereich fallen beispielsweise Badezimmer, Duschanlagen, gewerblich genutzte Küchen, Schwimmbeckenumgänge oder Bodenflächen mit Ablauf. Die neue Norm klassifiziert die Intensität der Wassereinwirkung, statt wie bisher in zwei, ab sofort in vier Klassen. Außerdem werden drei Rissklassen und drei Fugentypen definiert, aus denen sich die richtige Abdichtungsbauart ableiten lässt. Die DIN 18534 beinhaltet jetzt auch etliche in der Arbeitspraxis längst übliche Produkte wie Verbundabdichtungen aus flüssig zu verarbeitenden Materialien PCI Lastogum®, PCI Apoflex® F, PCI Apoflex® WPCI Seccoral® 1K, PCI Seccoral® 2K Rapid sowie bahnenförmige Materialien PCI Pecilastic® W, PCI Pecitape®, deren Regelungen bisher vor allem in ergänzenden Merkblättern und anderen Quellen enthalten waren. Ab jetzt finden Sie alle Infos in einer Norm – und die entsprechenden Produkte aus einer Hand. Von PCI.

Die Normen verlangen außerdem,

  • dass Dichtbänder und -manschetten im System mit dem Abdichtungsstoff (PCI Lastogum®, PCI Seccoral®, PCI Apoflex®, PCI Pecimor®) geprüft werden – PCI hat die Prüfzeugnisse.
  • dass stets zweilagig gearbeitet wird – PCI bietet seit jeher PCI Lastogum® in den Farben grau und weiß an.
  • dass Bade- und Duschwannen in die Abdichtungsebene integriert werden – das Wannendichtband PCI Pecitape® WDB erleichtert auch diese Arbeit.