Betonboden versiegeln mit PCI Apogrund W

Ein Betonboden muss vor Wasser und betonschädlichen Gasen geschützt werden. Auf diese Weise kann die Langlebigkeit der Bausubstanz erhöht und die Wohnqualität gewahrt werden. Als eine effektive Variante haben sich Betonimprägnierungen ergeben, die Betonoberflächen sicher versiegeln und die Oberflächenporosität reduzieren. Darüber hinaus stoppen Betonimprägnierungen die Karbonatisierung des Betons, was ebenfalls die Qualität der Bausubstanz schützt sowie erhält. Setzen Sie bei der Betonsanierung auf unser innovatives Oberflächenschutzsystem, das für eine erfolgreiche Betoninstandsetzung sorgt und Ihren Untergrund vor Stauben, Rissen oder anderen Schäden bewahrt. Außerdem können Sie Ihren Betonboden mit Hydrophobierungen und Beschichtungen versiegeln. Welcher Oberflächenschutz für Ihre Bedürfnisse der richtige ist, erfahren Sie über Ihren persönlichen PCI-Fachberater oder über unsere Technik-Hotline.

Betonboden versiegeln mit PCI Apogrund W

Die Betonimprägnierung PCI Apogrund W ist eine Epoxi-Imprägnierung für Betonböden und Zementestriche, die deren Verschleißfestigkeit erhöht. Behandeln Sie Ihre Betonböden mit der transparenten Imprägnierung. Dadurch werden außerdem das Absanden und das Stauben Ihres Estrichs verhindert. Der auf Wasser basierende Oberflächenschutz verfügt zudem über ein hohes Eindringvermögen, wodurch eine verfestigte Oberfläche entsteht. Bevor Sie jedoch Ihren Betonboden mit dem PCI Apogrund W versiegeln, muss dieser sauber, trocken, fest, trag- sowie saugfähig sein. Rückstände, Anstriche oder starke Verschmutzungen gilt es mit den richtigen Mitteln, zum Beispiel dem PCI Entöler für Öl- und Fettrückstände, zu entfernen. Risse oder Hohlräume sollten ebenfalls beseitigt und verschlossen werden. Anschließend können Sie mit der Imprägnierung beginnen, die in der Regel zwei Mal aufgetragen wird.

Die passende Betonimprägnierung – auf die Mischung kommt es an

Unsere Betonimprägnierung können Sie unter anderem mit einer stufenlos verstellbaren Bohrmaschine anmischen. Dafür die Härter-Komponente mit der Basis-Komponente vermengen und ca. eine Minute lang rühren. Die gewünschte Konsistenz können Sie anschließend unter der Zugabe von Wasser erreichen. Hier ist ein konstantes Rühren gefragt. Wir von PCI empfehlen ca. 20 bis 40 % Wasser des eigenetlichen Produktgewichtes hinzuzugeben. Vermeiden Sie beim Auftragen der Betonimprägnierung Pfützen und verteilen Sie die Imprägniermasse portionsweise sowie gleichmäßig.

Vorhandene Untergruppen::
Bitte Produkt auswählen