PCI Polyflex®

Elastischer Oberflächenschutz für Fassaden und Ingenieurbauwerke
PCI Polyflex®
Händlersuche
Produkteigenschaften
Anwendungsbereiche
Downloads
Prüfzeugnisse
  • Gebrauchsferig.
  • Farbig, in ca. 1000 Farbtönen erhältlich.
  • Hoher Diffusionswiderstand gegen Schadgase, schützt Beton und Putz trotz Dampfdurchlässigkeit vor Schadstoffimmission.
  • Hoher Carbonatisierungswiderstand, schützt Bewehrungsstahl durch Erhaltung der Alkalität des Betons wirksam vor Korrosion.
  • Rissüberbrückend bis zu einer Rissbreite von ca. 0,3 mm.
  • Hohe Flexibilität, auch bei starken Temperaturschwankungen und außergewöhnlich niedrigen Temperaturen.
  • Wasser abweisend, schützt Putz und Beton vor eindringender Feuchtigkeit und Tausalzlösungen.
  • Haftsicher, dauerhaft sicherer Verbund auf allen mineralischen PCI-Reparatur- und Spachtelmörteln sowie auf Putzen und Beton.
  • Lösemittelfrei, keine Belastung der Umwelt und des Verarbeiters durch Lösemitteldämpfe. Keine Brand- oder Explosionsgefahr.
  • ÖBV gelistet als Beschichtung gering rissüberbrückend, Frost-, Taumittel beständig XF4.
  • EN 1504-2, DIN V 18026 zertifiziert OS 5a in Verbindung mit PCI Nanocret FC.

Farben: Farbstufe 1, Farbstufe 3
Lieferformen: 11-l-Eimer
  • Für außen.
  • Für Wand und Decke.
  • Farbiges Beschichten von Betonbauteilen, insbesondere im Sprühbereich von Auftausalzen, sowie von Putzfassaden.
  • Zum Schutz von Ingenieurbauwerken und Fassaden vor Wasser und Schadgasen wie Kohlendioxid, Schwefeloxid und Stickoxid sowie vor Chlorid.
  • Zum Überbrücken von oberflächennahen Rissen in Bauteilen.
Name Übereinstimmungszertifikat EN 1504-2 (Klasse OS-5a); DIN V 18026 Regelwerk EN 1504-2 (Klasse OS-5a); DIN V 18026 Zusammen mit Produkt PCI Polyflex®, PCI Nanocret® FC
Name Listung ZTV-ING, Teil 3, Abschnitt 4 (SIB) Regelwerk ZTV-ING, Teil 3, Abschnitt 4 (SIB) Zusammen mit Produkt PCI Polyflex®, PCI Nanocret® FC