Objekt : Gold Coast Airport
Untertitel : Erweiterung Gold Coast Airport
Datum: 12.12.11
Ort: Coolangatta, Australien 
Ausführung: 2011
Objektgröße: Gesamtfläche ca. 29.000 m², mehrere tausend Quadratmeter verfliest
Produkteinsatz:

PCI Nanoflott, PCI Rapidflott, PCI Durafug NT, PCI Nanofug

Bauherr: <span lang="EN-US">Gold Coast Airport, Coolangatta</span>
Planung: <span lang="EN-US">PDT Architects&nbsp;Brisbane</span>
Firma: <span lang="EN-US">Ceramic Solutions</span>
Referenzbericht downloaden

Der Gold Coast Airport in Queensland an der australischen Ostküste boomt. Folgerichtig wurde der Flughafen im Jahr 2010 um ein internationales Terminal mit Restaurants, Einkaufspassagen, Duty-Free-Bereich und Check-In erweitert. Die Gebäudefläche verdoppelte sich damit auf rund 29.000 Quadratmeter.  Mehrere tausend Quadratmeter des neuen Terminals wurden dabei mit großformatigen Keramikfliesen des deutschen Herstellers Agrob Buchtal  gestaltet. Für die Verlegung  wurden ebenfalls hochwertige Produkte made in Germany gewählt:  Verlege- und Fugenmaterialien stammen von der PCI Augsburg GmbH. Die PCI-Produkte sind seit 2010 auch in Australien erhältlich.

Das hohe Passagieraufkommen und der zweifache Umzug des Flughafenbetriebes schufen hohen Zeitdruck auf der Baustelle. Dies galt gerade für den Bodenbelag, auf dem sich ja alles abspielt: Jeder Fehler, sei es bei der Materialwahl, der Verarbeitung oder bei der Kalkulation der nötigen Arbeitszeit, hätte fatale Folgen für das gesamte Projekt gehabt. Daher wurde der Auftrag zur Verlegung des keramischen Bodenbelags an das erfahrene australische Unternehmen Ceramic Solutions vergeben, das über ausgeprägte Kompetenz und langjährige Erfahrung mit komplexen Großprojekten verfügt. Geschäftsführer Oliver Huss dazu: „An erster Stelle steht für uns Qualität. Um ein erstklassiges und haltbares Ergebnis zu erzielen, muss man beste Materialien einsetzen und sie sorgfältig verarbeiten.“

Die Farbtöne Creme und Mokka bilden die visuelle Basis der Bodengestaltung. Agrob Buchtal produzierte diese zwei Töne projektspezifisch im Rahmen einer Sonderfertigung aus besonders strapazierfähigem unglasierten Feinsteinzeug im Format 600 x 300 mm mit Trittsicherheitsstufe R10. Um die funktionalen und ästhetischen Ansprüche optimal zu erfüllen, wurden die beiden Töne in mehreren Etappen so lange „maßgeschneidert“, bis sie exakt den Vorstellungen des Bauherrn bzw. Architekten entsprachen. Als ideale Produkte für schnellen Arbeitsfortschritt und anpassungsfähige Verbindung des Belages mit dem Untergrund kamen PCI Nanoflott und PCI Rapidflott zum Einsatz. Gerade aufgrund des engen Zeitplans haben der variable Fließbettmörtel PCI Nanoflott und der schnelle Fließbettmörtel PCI Rapidflott ihren größten Vorteil voll ausgespielt: Trotz der großen Fliesenformate konnte auf das arbeitsintensive Buttering-Floating-Verfahren verzichtet werden. So ging die Arbeit schnell voran. Durch den Einsatz von PCI Rapidflott war der Belag bereits nach drei Stunden wieder zu begehen, sodass man in der Lage war, die Fugenarbeiten zügig durchzuführen. Hier kamen PCI Nanofug, als variabler Flexfugenmörtel für alle Fugenbreiten und alle keramischen Beläge sowie PCI Durafug NT als zementärer Spezialfugenmörtel mit hoher mechanischer Belastbarkeit und erhöhter Widerstandsfähigkeit gegenüber sauren Reinigern zum Einsatz. Nach der Punktlandung auf dem Gold Coast Airport ist Ceramic Solutions ebenso überzeugt von der PCI-Qualität, wie auch begeistert von der leichten und zeitsparenden Verarbeitung.