Objekt : Pullmann Toulouse Centre
Untertitel : Schöne neue Bäderwelten
Datum: 20.11.11
Ort: Toulouse, Frankreich 
Ausführung: 2011
Aufgabe:

Renovierung von über 100 Bädern des Hotels an Böden und Wänden.

Objektgröße: ca. 2.700 m² Boden- und Wandfläche
Produkteinsatz:

PCI Nanolight, PCI Lastogum, PCI Gisogrund 404, PCI Pecitape

Bauherr:  TECHBAT Castanet / SHTC, Accor
Planung: Architekt: Cabinet Drapeaud, Toulouse
Firma: <span lang="EN-US">Anny Céramique</span>
Referenzbericht downloaden

Mitten im Herzen von Toulouse an der Allée Jean Jaurès liegt das modern gestaltete 4-Sterne-Hotel Pullmann Toulouse Centre. Das auf Geschäftsreisende ausgerichtete Hotel verfügt über 119 Zimmer plus 6 Suiten. 2009 entschied die Hotelleitung, alle Zimmer mit den Bädern im laufenden Betrieb zu sanieren. Eine Herausforderung für Handwerker, Material und Logistik.

Oft sind es Details, an denen sich entscheidet, welches Material für ein Projekt eingesetzt wird. Im Pullmann Hotel Toulouse Centre waren es zahlreiche Details – und alle sprachen für PCI Nanolight®. Im Nachhinein scheint es fast so, als wäre PCI
Nanolight® genau für diese Maßnahme erfunden worden.

PCI Nanolight® – ein Material wie maßgeschneidert für dieses Projekt

Erstes Detail: Während der Umbauphase stand allen Gewerken gemeinsam nur ein einziger Fahrstuhl zur Verfügung. Hiermit mussten alle Baumaterialien zu den auf 8 Etagen verteilten Zimmern gebracht werden. Die deutlich leichteren und ergiebigeren 15-kg-Säcke von PCI Nanolight® ließen sich in nur 190 Transportgängen verteilen, während bei herkömmlichem Fliesenmörtel 540 Transportgänge nötig gewesen wären.

Zweites Detail: Die Renovierungsmaßnahmen fanden im laufenden Hotelbetrieb statt. Ziel musste es also sein, die Beeinträchtigungen der Gäste durch die Renovierungsarbeiten so gering wie möglich zu halten. Dass sich PCI Nanolight® besonders staubarm anrühren lässt und außerdem als sehr emissionsarm klassifiziert ist, war für das Projekt ideal.

Getestet und für gut befunden

Drittes Detail: Haftkraft. Einige Beläge mussten auf die bestehenden Fliesen aufgebracht werden, hierfür wurde ein Klebemörtel mit besonders guter Haftung gesucht. Das Institut Gallienni in Toulouse führte eigens hierfür noch einmal vergleichende Tests durch. Das Ergebnis war eindeutig und überzeugte die Auftraggeber vollends von PCI Nanolight®. Um den Belag auf die bestehenden keramischen Fliesen aufbringen zu können, war noch eine weitere Eigenschaft von PCI Nanolight® wichtig: Es eignet sich zum Ausgleichen unebener Untergründe.

2.700 m2 – eine Erfolgsgeschichte

Binnen 5 Monaten wurden so alle Räume und Bäder erfolgreich modernisiert. Insgesamt wurden Böden und Wände mit einer Fläche von 2.700 m2 neu belegt und 5,7 t PCI Nanolight® hierfür verarbeitet. Dass es sich gelohnt hat, zeigt ein Blick in die neu gestalteten Bäder, die jetzt in edlem Ambiente erstrahlen. Positive Rückmeldungen kommen auch immer wieder von den Gästen. Die Renovierung im Pullmann Hotel Toulouse Centre ist eine Erfolgsgeschichte, die so ohne PCI sicher nicht möglich gewesen wäre.