Objekt : In der „Krone“ rollt der Ball bei jedem Wetter
Untertitel : EM-Stadion in Warschau
Datum: 12.07.12
Ort: Warschau, Polen 
Ausführung: 2012
Aufgabe:

Neues Nationalstadion perfekt dämmen

Produkteinsatz:

PCI Pecimor DK

Bauherr: Narodowe Centrum Sportu Sp. z o.o
Planung: gmp, Architekten Meinhard von Gerkan, Volkwin Marg und Partner (Entwurf) zusammen mit JSK Architekci, Warschau und Schlaich Bergermann und Partner, Stuttgart
Firma: Glapor Werk Mitterteich GmbH, Peter Berrer
Fachberatung: Maciej Sawicki
Referenzbericht downloaden

Warschaus nagelneues Nationalstadion zählt zu den modernsten Objekten dieser Art in Europa. Es bietet 58.000 Sitzplätze bei Fußballspielen und knapp 73.000 Plätze bei Konzerten. Ein technisches Highlight ist die heizbare Spielfläche über einer unbeheizten Tiefgarage. Dafür musste zwischen ihrem Deckenabschluss und den Heizschleifen eine leistungsstarke Dämmschicht eingezogen werden, damit die Wärme dorthin gelangt, wo sie tatsächlich benötigt wird. Aufgrund ihrer ausgezeichneten Wärmedämmung und hohen Druckfestigkeit kamen für die Dämmung des Ovals die großformatigen Glasschaumplatten der Glapor Werk Mitterteich GmbH zum Einsatz. Wegen seiner Haftungsfeindlichkeit und Sprödigkeit, muss Glasschaum während der Verlegung vollflächig in Bitumenkleber eingebettet werden. Die Glasschaumplatten wurden mit dem speziellen zweikomponentigen Bitumen Dämmplattenkleber PCI Pecimor DK der PCI Augsburg GmbH zusammengefügt.