Objekt : Ein Boden wie aus einem Guss
Untertitel : PCI betreut Einbau eines zementären Unikat-Designbodens mit PCI Periplan Multi
Datum: 29.11.17
Ort: Neubrandenburg  
Ausführung: 2016/17
Aufgabe:

Einbau eines Unikatbodens mit PCI Periplan Multi, einer Zement-Bodenspachtelmasse eingefärbt mit einem Universal-Abtönungskonzentrat

Objektgröße: 210 m²
Produkteinsatz:

PCI Gisogrund 404, PCI Periplan Multi, PCI Zemtec Top

Bauherr: Familie Andreas, Neubrandenburg
Firma: bau-h-and GmbH, Neubrandenburg
Fachberatung: Uwe Heinrich, Wolfgang Dehmel, PCI-Anwendungstechnik Dipl.-Ing. (FH) Mathias Fründt, PCI-Fachberatung
Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

PCI Augsburg GmbH
Piccardstraße 11
86159 Augsburg
Telefon: 0821 5901-0
Telefax: 0821 5901-416
E-Mail: pci-info@basf.com
www.pci-augsburg.de

Referenzbericht downloaden

Einen Unikatboden für sein modernes Eigenheim erstellen, das war das Ziel von Bauherr und Verarbeiter Holger Andreas in Neubrandenburg. Aus der zementären Spachtelmasse PCI Periplan Multi, eingefärbt mit einem schwarzen Abtönkonzentrat der Firma MIXOL, entstand ein außergewöhnlicher Bodenbelag mit optisch ansprechenden Farbverläufen. Neben der besonderen Optik musste der direkt nutzbare Designboden darüber hinaus spezielle räumliche und thermische Anforderungen erfüllen. Vor Ort betreute PCI Fachberater Mathias Fründt das Bauprojekt, unterstützt von der PCI Anwendungstechnik aus Wittenberg.

PCI Servicetechniker Uwe Heinrich legte im Vorfeld Orientierungsflächen an, um das Verhalten der Spachtelmasse mit dem Abtönkonzentrat zu erproben und eine Vorauswahl für die Bauherrschaft treffen. Auch wenn Farbverlauf und Bodentextur von der Testfläche abweichen können, vermittelt die Orientierungsfläche eine gute Vorstellung vom späteren Ergebnis. 

Neuer Boden in nur wenigen Arbeitsschritten
Auf den Untergründen, die überwiegend aus beheiztem Zementestrich bestanden, kam zunächst die Spezial-Haftgrundierung PCI Gisogrund 404 im zweimaligen Auftrag zum Einsatz. Die lösemittelfreie Grundierung ist sehr emissionsarm und ermöglicht eine gute Anhaftung zum Untergrund. Für den direkt nutzbaren Boden wurde zunächst die leicht verlaufende Spachtelmasse PCI Periplan Multi angemischt und anschließend mit dem MIXOL-Abtönkonzentrat Oxyd-Type Brilliant-Schwarz inhomogen eingefärbt. Auf Wunsch des Bauherrn Andreas wurde die Spachtelmasse in einer Schichtstärke von ca. 5 mm händisch auf die getrocknete, ausgehärtete Grundierung vergossen. Die mustergültige Vorarbeit des Grundierens machte sich hierbei ebenso bezahlt wie das Einhalten der erforderlichen Umgebungstemperatur sowie das Vermeiden von Zugluft oder starker Sonneneinstrahlung während des gesamten Verarbeitungs- und Abbindeprozesses. Zum dauerhaften Schutz des Unikatbodens wurden die Bodenflächen abschließend mit der verschleißfesten und rutschhemmenden 2K-wässrigen PU-Versiegelung PCI Zemtec Top versiegelt. 

Herausforderungen gemeistert
Passend zur modernen Loftarchitektur des Einfamilienhauses sollte ein exklusiver Bodenbelag geschaffen werden. Um den unterschiedlichsten Raumbedingungen zu genügen, sollte er zudem fugenfrei sein. Da einige Zimmer aufgrund großer Fensterflächen stark lichtdurchflutet sind, muss der Bodenbelag thermische Spannungen abbauen können und lichtbeständig sein. In anderen Räumen galt es, den Belag passgenau auf die jeweilige Raumgeometrie und auf die Anschlüsse an bestehende Bereiche anzupassen. Mit PCI Periplan Multi konnten diese Herausforderungen gemeistert werden. Die Bodenspachtelmasse ist leicht verlaufend und fügt sich dadurch einfach in die Raumstrukturen ein. Das spannungsarme Aushärten durch Faserarmierung bei PCI Periplan Multi beugt Rissbildung vor. Darüber hinaus ist das Produkt nach GEV_EMICODE EC 1 PLUS R zertifiziert und trägt aufgrund seiner sehr emissionsarmen Eigenschaft zu einem gesunden Wohnklima bei.