Objekt : TRIDELTA Weichferrite GmbH saniert Industriehalle mit PCI-Produkten
Untertitel : Schnelle und hochwertige Instandsetzung der Zwischendecke mit PCI
Datum: 06.06.12
Ort: Hermsdorf, Deutschland 
Ausführung: 2012
Aufgabe:

Sanierung der Zwischendecke einer Industriehalle unter hohem Zeitdruck

Objektgröße: 600 m²
Produkteinsatz:

PCI Epoxigrund 390, PCI Armiermatte GFS, PCI Zemtec 1K, PCI Gisogrund 404, PCI Zemtec 180, PCI Zemtec F

Bauherr: TRIDELTA Weichferrite GmbH
Firma: Baugeschäft Daniel Burkhardt, Hermsdorf (bauvorbereitende Maßnahmen)Estrichbau Heidrich, Bad Klosterlausnitz (Beschichtungsarbeiten)
Fachberatung: PCI-Fachberater: Jörg Schulze PCI-Anwendungstechnik: Stefan Hofmann
Referenzbericht downloaden

Die TRIDELTA Weichferrite GmbH blickt auf eine lange Tradition an ihrem Produktionsstandort in Thüringen zurück. Einstmals als „Porzellanfabrik Hermsdorf“  1890 gegründet, hat sie sich zu einem bedeutenden Lieferant von weichferritischen Produkten entwickelt. In 2011 stand die  Sanierung einer Industriehalle an. Unter hohem Zeitdruck sollte die, aus Stahlprofilen bestehende, schadhafte Zwischendecke mit einer neuen Tragschicht versehen werden. PCI-Fachberater Jörg Schulze erarbeitete hierzu einen Lösungsvorschlag, der allen Anforderungen gerecht und von den beauftragten Unternehmen entsprechend umgesetzt wurde.

Nach Abbruch der Deckschicht bis zur Oberkante der Stahlträger durch das Bauunternehmen Daniel Burkhardt aus Hermsdorf, führte die Firma Estrichbau Heidrich die vorbereitenden Arbeiten wie Fräsen und Kugelstrahlen sowie im Anschluss daran die Beschichtungsarbeiten aus. Neben Härte und Belastbarkeit der Oberfläche ist vor allem der gute Haftverbund zum Untergrund für die Qualität des Industriebodens entscheidend: Die Stahlträger wurden daher mit der Spezial-Grundierung PCI Epoxigrund 390 gestrichen und mit Quarzsand abgestreut. Zur Vermeidung von Rissen legten die Verarbeiter in diesen Bereichen die PCI Armiermatte GFS in die zementäre Bodenausgleichsmasse PCI Zemtec 1K. Anschließend wurde die Spezial-Haftgrundierung PCI Gisogrund 404, lösemittelfrei und sehr emissionsarm, in der Gesamtfläche zweimalig aufgetragen.

Aufgrund der unterschiedlichen Schichtdicken von 15 – 40 mm und des engen Zeitrahmens kam der direkt nutzbare Fließestrich PCI Zemtec 180 zum Einsatz. Er wurde mit Hilfe der ausgereiften Pumptechnik der Firma Baumaschinen Willi Jebok auf die rund 600 m² große Zwischendecke aufgetragen. PCI Zemtec 180 ist bereits nach 2 Tagen voll belastbar mit einer Druckfestigkeit von ca. 40 N/mm² (Estrichklassifizierung nach DIN EN 13813 CT-C40-F6-AR0,5). Zur Herstellung einer verschleißfesten, bedingt chemikalienbeständigen und rutschhemmenden Versiegelung kam im letzten Arbeitsschritt die speziell für Fabrikations- und Lagerräume entwickelte Epoxi-Versiegelung PCI Zemtec F zur Anwendung. Die Zwischendecke weist so eine langfristig haltbare Bodenoberfläche auf und konnte innerhalb kürzester Zeit für den Staplerverkehr freigegeben werden.