Objekt : Badsanierung mit edlem Marmor
Untertitel : Faszinierende Schönheit der Natur in den eigenen vier Wänden
Datum: 10.05.12
Ort: Düsseldorf, Deutschland 
Ausführung: 2012
Aufgabe:

Verlegung von hellem und dunklem Marmor an Boden und Wand eines Badezimmers und Gäste-WCs

Objektgröße: Wandbelag: 28,70 m², Bodenbelag: 16,45 m²
Produkteinsatz:

PCI Pecilastic U, PCI Pecitape Silent, PCI Gisogrund, PCI Carralight, PCI Lastogum, PCI Pecitape WS Abdichtungsband, PCI Pecitape Manschette 10 x 10, PCI Carrament weiß und grau, PCI Carrafug sandgrau und perlgrau, PCI Carraferm sandgrau und perlgrau, PCI DIN Polyband, PCI Glättmittel

Planung: Dipl.-Ing. Architekt Philipp van Noppen
Firma: Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Johannes van Noppen
Fachberatung: Hermann Gajowczyk, Stefan Marx
Referenzbericht downloaden

Werkstoffe aus der Natur erzeugen eine wohlige Atmosphäre und bieten mit ihren natürlichen Farben und Musterungen ein schickes Highlight im eigenen Zuhause. Aus diesem Grund entschieden sich die Eigentümer einer Düsseldorfer Wohnung, Marmor für die Einrichtung ihres Badezimmers sowie des angrenzenden Gäste-WCs zu verwenden. Dabei sollten sowohl Wand und Boden bekleidet als auch neue Sanitärobjekte aus dem Naturmaterial gefertigt werden. In Absprache mit dem Architekten legten sich die Bewohner auf zwei unterschiedliche Marmorarten fest: Für insgesamt 28,7 m² Wandfläche in beiden Räumen sowie für das Doppelwaschbecken im Badezimmer und das Handwaschbecken im Gäste-WC wählten sie hellen Göflaner Marmor aus. Der Boden mit einer Größe von 16,45 m² sollte durchgehend mit dem dunklen Fossile Etrusco aus Tunesien belegt werden.