Objekt : Neuer Fliesenbelag: 2.000 m² in Rekordzeit verlegt
Untertitel : BMW Autohaus setzt auf Fliesenverlegeprodukte der PCI
Datum: 28.04.16
Ort: Gütersloh, Deutschland 
Ausführung: 2015
Aufgabe:

Rückbau des alten Bodenbelages und Fliesenverlegung unter enormem Zeitdruck

Objektgröße: ca. 2.000 m²
Produkteinsatz:

PCI Gisogrund, PCI Pecilastic E, PCI FT Klebemörtel, PCI Megafug

Bauherr: BMW Walkenhorst Gütersloh GmbH
Planung: Köster GmbH, Bielefeld
Firma: Fliesen + Platten GmbH, Gütersloh
Fachberatung: Denis Heinrich
Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

PCI Augsburg GmbH

Piccardstraße 11

86159 Augsburg

Telefon: 0821 5901-0

Telefax: 0821 5901-416

E-Mail: pci-info@basf.com

www.pci-augsburg.de

Referenzbericht downloaden

Über 7.000 Neu- und Gebrauchtwagen der Marken BMW, Mini, Alpina, Renault, Nissan, Dacia und Hyundai verkauft die Walkenhorst-Gruppe pro Jahr. Das Familienunternehmen zählt mit neun Autohäusern im Raum Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zu den größten BMW-Händlern in Deutschland. Für die exklusive Präsentation der Fahrzeuge und die ansprechende Betreuung und Beratung der Kunden im Servicebereich hat die Walkenhorst-Gruppe die allerneuesten Hersteller-CI-Vorgaben im August 2015 am Standort Gütersloh umgesetzt. Unter enormen Zeitdruck wurden 2.000 m2 Bodenfläche saniert. Die PCI Augsburg betreute die Fliesenverlegung vor Ort und lieferte die passenden Produkte in Abstimmung mit PCI-Fachberater Manfred König.
Nach dem Rückbau von Estrich und Altfliesen brachten die Fliesenleger die Haft- und Schutzgrundierung PCI Gisogrund auf, um den optimalen Haftverbund zum neuen Estrich sicherzustellen. Als Entkopplungsbahn kam PCI Pecilastic E zum Einsatz, die mit einer extrem schnellen Arbeitsabfolge punktet: Sobald der Zementestrich begehbar war, konnte die Entkopplungsbahn mit PCI FT Klebemörtel verklebt und im Anschluss daran die Fliesen verlegt werden. Vor allem für stark frequentierte Geschäftsräume entscheidend ist die schalldämpfende Wirkung der Entkopplungsbahn. Der nach GEV EMICODE EC 1 R sehr emissionsarme PCI FT Klebemörtel kam auch bei der großflächigen Verlegung der 60 x 60 und 60 x 30 cm großen Fliesen im Farbton Anthrazit zur Anwendung. Ebenso für die Verlegung der beigen Fliesen mit den Maßen 60 x 60 cm, die der Raumeinteilung und Abteilung der Servicebereiche dienen. Besonderen Wert legten die Fliesenleger auf ein gleichmäßiges Fugenbild, denn exakte Fugen beeinflussen die Raumästhetik entscheidend, besonders bei großen, weitläufigen Flächen. Das Verfugen erfolgte mit dem zementären Fugenmörtel PCI FT Megafug, der geschmeidig und leicht in der Verarbeitung ist. Er ist einsetzbar für Fugenbreiten von 2 bis 15 mm und bereits nach rund zwei Stunden begehbar.
Die gesamte Planung und Ausführung der Renovierungsarbeiten verantwortete die Köster GmbH aus Bielefeld. Dank der optimalen Planung und Koordination der Bauarbeiten und der fachmännischen Ausführung durch alle Baubeteiligten konnte die komplette Bodenfläche inklusive Rückbau von Estrich und Altfliesen in rund vier Wochen zur vollsten Zufriedenheit des Bauherrn realisiert werden. Der ausführende Fliesenlegerfachbetrieb, die Fliesen + Platten GmbH aus Gütersloh, arbeitet seit vielen Jahren mit PCI-Produkten und hat bereits zahlreiche Großprojekte in Zusammenarbeit mit dem Augsburger Bauchemiehersteller durchgeführt. Was für den Verarbeiter zählt, sind qualitativ hochwertige Produkte, die eine sichere und dauerhafte Fliesenverlegung auch unter Zeitdruck ermöglichen.