Objekt : ELBAU Küchen AG
Datum: 20.12.12
Ort: Bühler, Schweiz 
Ausführung: 2012
Aufgabe:

Umbau Betriebsräumlichkeiten, Küchenausstellung und Aufstockung Bürogebäude

Objektgröße: 2000 m2
Produkteinsatz:

PCI Novoment M1 plus

PCI Gisogrund

PCI Gisogrund 303

PCI Pericret

PCI Lastogum

PCI Seccoral 1K

PCI Pecitape 120 90° Innen- und Aussenecken

PCI Pecitape 10x10

PCI Nanoflott light

PCI FT Flex

PCI FT Rapid

PCI FT Megafug

PCI Elektroleit

PCI Durapox EL

Bauherr: ELBAU Küchen AG
Generalunternehmer: Frehner Holzbau<br />Rotenwies 1<br />9056 Gais
Firma: Keller &amp; Cecchinato AG<br />Stahlstrasse 8<br />9000 St. Gallen

Die bestehenden Räumlichkeiten wurden umgebaut und das Bürogebäude um einen Stock erhöht. Bei den Umbauarbeiten musste der Betrieb jederzeit gewährleistet werden. Die Plattenarbeiten umfassten verschiedene Bereiche: Büros, eine Mensa, den Druckerraum mit ableitfähigem Belag, Die WC-Anlagen für Kunden und Mitarbeiter, die Garderoben mit Duschen, die Treppenhäuser sowie die Küchenausstellung.

Es waren verschiedene Untergründe vorhanden und diese mussten deshalb auch unterschiedlich vorbereitet werden. Teilweise wurden neue Zementestriche mit PCI Novoment M1 plus erstellt. Unebenheiten bei bestehenden Untergründen wurden mit PCI Pericret egalisiert. Der bestehende Kunststein im Treppenhaus wurde gereinigt und anschliessend mit PCI Gisogrund 303 grundiert. Anschliessend wurden die Feinsteinzeugfliesen mit PCI FT Rapid verlegt. Mit diesen Produkten konnte eine schnelle Begehbarkeit im Treppenhaus gewährleistet werden.
Die Zement- und Anhydritestriche, die Hartbetonböden sowie die Verputze an den Wänden wurden mit PCI Gisogrund grundiert. Die Feinsteinzeug- und Steingutfliesen wurden mit PCI FT Flex verklebt. Einzig die grossformatigen Fliesen in der Küchenausstellung wurden mit PCI Nanflott light verlegt, um eine hohlraumfreie Verlegung zu gewährleisten.
In den Nassbereichen wurde vorher mit PCI Lastogum und PCI Seccoral 1K abgedichtet. Natürlich wurden die Dichtbänder PCI Pecitape 120, PCI Pecitape Innen- und Aussenecken sowie die PCI Pecitape 10x10 Dichtmanschetten in die Abdichtung eingelegt.
Erwähnenswert ist der elektrisch ableitfähige Keramikbelag im Druckerraum. Es musste eine ableitfähige Keramik in einem ableitfähigen Kleberbett verlegt werden. Um dies zu erreichen wurde der Fliesenkleber PCI FT Flex mit PCI Elektroleit vergütet. In das Kleberbett mussten darüber hinaus PCI Kupferbänder im Maximalabstand von 5 m eingelegt werden, um die Erdung zu gewährleisten. Die Verfugung erfolgte mit dem ableitfähigen Epoxi Fugenmörtel PCI Durapox EL.