System Parkettverlegung auf feuchten Calciumsulfatfließestrichen
Systemaufbau und -produkte

Kurzbeschreibung

Mit der Abdichtungs- und Entkopplungsbahn PCI Pecilastic® U gelingt es auf einfache und sichere Weise, in fachgerecht eingebauten Calciumsulfatfließestrichen bestehende Restfeuchte über eine Wabenstruktur abzuführen. Dazu darf im Randbereich weder die Randfuge noch die aufliegende Sockelleiste abgedichtet werden, um ein Ableiten der Feuchtigkeit zu gewährleisten.

Systemvorteile

Freigegebene Estriche:
Alle Calciumsulfatfließestriche der Firma Casea GmbH
Alle Calciumsulfatfließestriche der Firma Knauf Gips KG
Jeweils bis zu einer maximalen Restfeuchte von 1,5 CM %

Freigegebene Parkettarten:
Alle 2- und 3-Schicht-Parkettelemente mit Nut und Feder, die vom Hersteller zur vollflächigen Verklebung freigegeben sind.

Sonstiges:
Maximale Flächengröße für dieses System liegt bei 50 m2/Raum.
Der Abstand zu aufgehenden Bauteilen muss mindestens 1,5 cm betragen. Die Nennfestigkeit des Estrichs wird erst mit Erreichen der allgemeinen Belegreife von Calciumsulfatestrichen erreicht.

Sie benötigen

System Parkettverlegung auf feuchten Calciumsulfatfließestrichen
1

Abdichtung

PCI Pecilastic® U

Abdichtungs- und Entkopplungsbahn unter Keramik-, Mosaik- und Naturwerksteinbelägen
PCI Pecilastic® U
2

Belagskleber

PCI PAR 365

SMP-Parkettkleber
PCI PAR 365

Weitere systeme

IHR DIREKTER KONTAKT

Erlaubte Dateien: pdf, jpg, jpeg, png, mit max 12MB

Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an pci-info@pci-group.eu widerrufen.

* Pflichtfelder
Technikchat
Schnellhilfe